Wandern auf Historischen Pfaden 2018

Thema für das Jahrs 2018 war:

„Wandern auf Historischen Pfaden“

 – Tagestouren in der Vulkan-Eifel –

Im Landkreis Mayen-Koblenz, da, wo sich Eifel, Westerwald, Taunus und Hunsrück treffen, haben die Touristiker sogenannte Traumpfade eingerichtet. Traumpfade sind Rundwanderwege, die durchgängig für ein kurzweiliges Wandervergnügen sorgen, denn bei der Planung der Wege wurde besonderer Augenmerk auf die für Wanderer wichtigen Kriterien gelegt. Mit den Traumpfaden betreten wir die zudem die Vulkaneifel und lassen die Ahr-Eifel hinter uns.

Wanderung 19. Mai 2018
Der Eisenweg bei Ramersbach (10 km):

Der Geiranger Liverollenspiele e.V. führt Euch über den Eisenweg, einem von drei Wanderrouten zwischen Ramersbach und Ahrweiler. Das Bewusstsein der Menschen für Natur und Kultur fördern war das Ziel eines Projekts, das in den Jahren 2000 – 2001 zu Einrichtung dreier neuer Wanderwege in der Ahr-Eifel führte. Sie stehen unter der Überschrift Historische Straße und sind so konzipiert, dass die historischen Formen der Bodennutzung durch entsprechende Landespflege- und Entwicklungsmaßnahmen dargestellt und vor Ort durch Infotafeln vertieft werden. Neben dem Wacholderweg und dem Köhler- und Loheweg ist der Eisenweg zwischen Ramersbach und Ahrweiler der Dritte im Bunde. Er ist von überschaubarer Länge und eignet sich daher gut zur Eröffnung des Wanderjahres. Wir werden auch Zeit für ein schönes Picknick haben.

(Bilder von der Wanderung)

Wanderung 30. Juni 2018
Der Wacholderweg im Heckenbacher Ländchen (14 km):

Der Geiranger Liverollenspiele e.V. führt Euch über den Wacholderweg, einem von drei Wanderrouten zwischen Ramersbach und Ahrweiler. Das Bewusstsein der Menschen für Natur und Kultur fördern war das Ziel eines Projekts, das in den Jahren 2000-2001 zu Einrichtung dreier neuer Wanderwege in der Ahr-Eifel führte. Sie stehen unter der Überschrift Historische Straße und sind so konzipiert, dass die historischen Formen der Bodennutzung durch entsprechende Landespflege- und Entwicklungsmaßnahmen dargestellt
und vor Ort durch Infotafeln vertieft werden. Neben dem Eisenweg und dem Köhler- und Loheweg ist der Wacholderweg im Heckenbacher Ländchen der erste im Bunde. Eindrucksvoll ist die Heidelandschaft gerade im Juni, wenn der Ginster seine gelbe Blütenpracht entfaltet – das viel zitierte Eifelgold.

(Bilder von der Wanderung)

Wanderung 21. Juli 2018
Traumpfade Bergheiden- und Wacholderweg (18 km):

Im Landkreis Mayen-Koblenz, da, wo sich Eifel, Westerwald, Taunus und Hunsrück treffen, haben die Touristiker sogenannte Traumpfade eingerichtet. Traumpfade sind Rundwanderwege, die durchgängig für
ein kurzweiliges Wandervergnügen sorgen, denn bei der Planung der Wege wurde besonderer Augenmerk auf die für Wanderer wichtigen Kriterien gelegt. Eigentlich liegen die als Traumpfade ausgewiesenen Wege in der Eifelregion immer in gebührendem Abstand zueinander, eine Ausnahme bilden die beiden
Traumpfade Bergheiden- und Wacholderweg. Der Geiranger Liverollenspiele e.V. führt Euch nun durch diese Kulturlandschaft aus Berg- und Wacholderheide, da sie nämlich über offizielle Verbindungswege auch in einer einzigen großen Runde zu begehen sind.

Wanderung 15. September 2018
Pellenzer Seepfad (16 km):

Die Pellenz ist ein Hügelland in der Vulkaneifel. Südlich begrenzt wird die Pellenz durch die Nette, einem 59km langen Zufluss des Rheins. Seit August 2010 erschließt der Pellenzer Seepfad die hügelige und von West nach Ost zum Rhein hin leicht abfallende Landschaft mit ihren einprägsamen Vulkankuppen.

Der Geiranger Liverollenspiele e.V. führt Euch über den als Traumpfad Rhein-Mosel-Eifel-Land angelegten Pellenzer Seepfad, welcher schöne Panoramablicke in die Eifel, das Siebengebirge bietet und den Westerwald, den Laacher See mit dem bekannten Kloster Maria Laach und den Krufter Waldsee, Lava- und Basaltformationen, sowie am Eppelsberg von einem neuen Aussichtspunkt Einblicke in die Erdgeschichte.